Mitgliederversammlung 2017

Faviconneu Mit 1258 Mitgliedern ist unser TSV Heimenkirch mitgliedermäßig sehr stabil", bemerkte Hans Ellinger, Vorsitzender des Vereins, bei der Generalversammlung. Erfreulich sei vor allem der Anteil der Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren, der auf 36,2 Prozent angewachsen ist. "Das ist dem großartigen Einsatz der Übungsleiter, Trainer, Jugendleiter und Helfer zuzuschreiben", so Hans Ellinger. Bestürzung löste seine Mitteilung aus, dass er bei den Wahlen 2018, nach 19 Jahren als Vorsitzender des Vereins aufhören wird.

Geschäftsstellenleiterin Nathalie Mosert, die an diesem Abend einstimmig auch zur Schriftführerin und Kassiererin gewählt wurde, informierte über die größten Einnahmen- und Ausgabenposten.

Damit Skifahrer auch im Sommer gemeinsam aktiv sein können, wird gebiket", berichtete Wolfgang Tipolt zur Skiabteilung. Rund 50 Kinder werden betreut, davon sind etwa 35 immer im Training. Aktiv bei den Rennen sind 25. "Damit sind wir eine der größten Gruppen im Landkreis." Bei Kreiscup, Kidscup und Alpencup wurden vordere Plätze und Siege errungen. Betreut werden sie von 12 Trainern. Die Erwachsenen treffen sich immer Montags zum Biken.

Die Skisaison ist stark wetterabhängig. So musste die geplante Ortsmeisterschaft Alpin zwei Mal wegen Starkregens abgesagt werden und die Langlaufmeisterschaft fiel dem Schneemangel zum Opfer. Stattfinden konnte der Langlaufkurs. Bei den acht Kreiscup-Rennen haben die Kinder, die von elf Trainern betreut werden, sehr gute Ergebnisse erzielt. Vor Saisonbeginn wird in der Schule Heimenkirch immer ein Skibasar organisiert, dessen Erlös der Jugendarbeit zugute kommt.

Überragend ist unsere 1. Mannschaft", war der Vorsitzende der Fußballabteilung, Axel Wagner, begeistert. Sie steht in der Bezirksliga an der Tabellenspitze. Das Ziel der 2. Mannschaft ist der Klassenerhalt in der Kreisliga A. "Der AH fehlen die Spieler zwischen 30 und 40 Jahren." Bei Kindern und Jugendlichen sei die Situation problematisch, sowohl hinsichtlich der Quantität, als auch der Qualität, meinte Wagner und zeigte die Ursachen dafür auf.

Auch die Tennisabteilung würde sich über mehr Aktive freuen, äußerte Hans-Peter Geiger. Ab 2017 gibt es ein Schnupperangebot, bei dem Neuzugänge im ersten Jahr beitragsfrei sind. Saisoneröffnung ist am 21. Mai. "Erfreulich ist, dass mit Anna-Lena Übelhör die 3. und 4. Klassen der Grundschule spielerisch und unterhaltsam Tennisgrundlagen erlernen." Damit die Termine der Abteilung jedem Interessierten verfügbar sind, wird ein Flyer ausgelegt.

Heinz Kleibel freute sich, dass die Heimenkircher Eisstockschützen bei der Lindenberger Stadtmeisterschaft zum dritten Mal hintereinander den 1. Platz belegten. Bei weiteren Turnieren ergatterten sie ebenfalls gute Plätze.

In unserer Teakwondo-Abteilung haben Yelda Aras und Göktug Padak die Prüfung zum 1. Poom bestanden“, informierte Nathalie Mosert. Das ist der Meistergrad für Sportler unter 15 Jahren.

Die Mitgliederzahlen des Vereins sind enorm", stellte Bürgermeister Markus Reichart fest. "Es ist ein Drittel der Heimenkircher Einwohner und davon wiederum ein Drittel sind Kinder und Jugendliche." Er erwähnte das Engagement einzelner Mitglieder und die Aktivitäten des Vereins.

Auszeichnungen beim TSV Heimenkirch

TREUE MIGLIEDER

60 Jahre Else Ehrle, Otto Rogg, Robert Schmelz

50 Jahre Georg Bietsch, Anneliese Ohgke

40 Jahre Michael Neuser, Alfons Sinz, Andrea Übelhör

25 Jahre Roland Diet, Maria Diet, Michael Gaul, Uwe Kotte, Ramona Kotte, Xaver Lau, Claudia Lau, Michael Weiss

Deutsches Sportabzeichen in Gold

Erwachsene: Artur Dürenberger, Christoph Jordan, Gabriele Jordan, Rainer Jordan, Georg Schädler, Tobias Schädler, Katja      Sinz, Armin Sohler, Armin Stibe, Tipold Wolfgang

Jugend: Sarah Hahn, Selind Hahn, Andreas Jordan, Mario Jordan, Elena Pietraß, Jasmin Sigg

Sportlerehrung für Jugendliche (Erstplatzierte)

Mountainbike: Alexander Remmele, Johanna Weishäupl

Leichtathletik: Elena Hödl, Dominik Sauter

Ski Alpin: Felix Lindenmayer, Jasmin Lindenmayer, Tobias Lindenmayer

 

P1140445

Langjährige Mitglieder zu ehren ist immer eine ganz besondere Freude“, bemerkte der Vorsitzende des TSV Heimenkirch, Hans Ellinger (rechts). Gemeinsam mit der Geschäftsstellenleiterin Nathalie Mosert (links) überreichte er Urkunden und Präsente. Auf dem Bild v.l. Georg Bietsch (50 Jahre), Otto Rogg (60), Andrea Übelhör (40), Robert Schmelz (60), Ramona Kotte (25), Anneliese Ohgke (50) und Alfons Sinz (40).

 

Sportler2017

Für Siege in den Disziplinen Mountainbike, Leichtathletik und Ski Alpin wurden bei der Mitgliederversammlung des TSV Heimenkirch ausgezeichnet: (v.l. Felix und Jasmis Lindenmayer, Dominik Sauter, Elena Hödl, Alexander Remmele. Nicht auf dem Bild Johanna Weishäupl und Tobias Lindenmayer.

Im Westallgäuer!